Berlin, 22.01.2022 01:35 Uhr

tv.berlin Spezial

18:15 Uhr | 04.01.2022

tv.berlin Spezial - Dr. Andreas Reinicke, Direktor des Deutschen Orient-Instituts (DOI)

Heute 4.1. um 18.15 Uhr auf TV Berlin: In der Sendung „TV Berlin Spezial“ spricht TV Berlin Moderator Dr. Peter Brinkmann mit Dr. Andreas Reinicke, Direktor des Deutschen Orient-Instituts (DOI). Dr. Reinickes letzte Position im aktiven Auswärtigen Dienst war Botschafter in Tunesien. In der Region war Dr. Reinicke weiterhin beispielsweise auf Posten in Tel Aviv und Damaskus. Außerdem war er Sonderbeauftragter der EU für den Nahost-Friedensprozess. Zusätzlich ist Dr. Andreas Reinicke seit 2020 Seniorberater beim Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung für die Digitale Kooperation mit Nordafrika und nun auch Direktor des Deutschen Orient-Instituts. Live www.tvb.de

weitere Meldungen aus dieser Rubrik

11.01.2022

tv.berlin Spezial - CDU - Vize Dr. Manja Schreiner bei TV Berlin

Die Berliner CDU hat die Wahlen vom 26.Sepember 2021 verloren. Was falsch lief und was jetzt not... [mehr]

18.01.2022

tv.berlin Spezial - MdA Paul Fresdorf

Der neue Rot-Grün-Rote Senat muss dringend die Schulmisere auflösen und den Wohnungsneubau... [mehr]

Empfang

Digital im Berliner Kabelnetz, via Livestream, HBB-TV und Entertain TV.

Corona Virus - Hotline

 

Corona-Virus Hotline des
Bundesgesundheitsministeriums:
Tel.: (030) 34 64 65 100

 

Berliner Hotline bei
Corona-Verdacht:
Tel.: (030) 90 28 28 28

 

 

Zentrale Hotline in
Brandenburg:
Tel.: (0331) 86 83 777

 

 

Unser Partner aus der Schweiz
 

 

QS24.tv ist ein Spartensender mit einer naturheilkundlichen, komplementärmedizinischen Ausrichtung. Der familiengeführte Sender vermittelt unterschiedliche Sichtweisen in den Bereichen Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung. Dabei stehen Körper, Geist und Seele in seiner Ganzheit im Fokus. Die Themen der Sendungen sollen die herkömmliche, meist schulmedizinische Sichtweise durch die Natur- heilkunde, Komplementärmedizin, Neurowissenschaften und der biologischen Medizin ergänzen. Die Programminhalte regen zum Nachdenken an und dienen nicht nur der Unterhaltung.