Berlin, 17.01.2021 22:44 Uhr

Thema des Tages


14:29 | 03.12.2018

Folge: CDU-Kandidaten Casting in Berlin/ Thema des Tages

Das Kongresszentrum im Estrel Hotel platzte aus allen Nähten, rund 2000 CDU-Mitglieder aus Berlin und Brandenburg wollten sich noch einmal ein eigenes Bild machen, von den drei aussichtsreichsten Kandidaten um den Parteivorsitz. Einig waren sich Annegret Kramp-Karrenbauer, Friedrich Merz und Jens Spahn darin, dass die Partei wieder zur alten Stärke finden muss, und, das die CDU die Partei der inneren Sicherheit sein soll. Und so sagten alle drei Kandidaten der Clan-Kriminalität in Berlin den Kampf an. Jens Spahn, dem aktuell die geringsten Chancen auf den Parteivorsitz prognostiziert werden, zeigte in seiner Rede, die er als einziger der Kandidaten ohne Redemanuskript hielt, seine Vision Deutschlands im Jahr 2040 auf. Der Gesundheitsminister sprach sich für Europa und für den Kampf gegen die Afd aus und schoss auch in Richtung der Grünen, die zur Zeit „viel zu gut wegkämen“. Friedrich Merz fordert eine Abkehr von den Sozialdemokraten hin zur eigenen Stärke, warb für "Null Toleranz" im Kampf gegen die Kriminalität. "Niemand hat das Recht, eigenes Recht zu schaffen", sagte der frühere Parteivorsitzende. "Wir müssen klar machen, dass das Gewaltmonopol nur beim Staat liegt. Zudem müssten die Soldaten der Bundeswehr ausreichend ausgerüstet sein.“ forderte Friedrich Merz in seiner Rede. Als letzte Kandidatin bezog Annegret Kramp-Karrenbauer Stellung, forderte das inhaltliche Debatten "vom Kopf auf die Füße" gestellt werden müssten. Themen sollten erst in der Partei diskutiert und entschieden und dann in Fraktion und Regierung umgesetzt werden, sagte Kramp-Karrenbauer. Die CDU müsse "brennen", "Begeisterungsstürme für unsere eigenen Ideen auslösen", dann könne sie auch wieder 40 Prozent bei einer Wahl holen. Während der Parlamentarischer Geschäftsführer der Berliner CDU-Fraktion Stefan Evers alle drei Kandidaten lobte, spricht sich der Bundestagsabgeordnete Thomas Heilmann klar für Annegret Kramp-Karrenbauer aus...

Sendezeiten:
20.45 Uhr, 22.45 Uhr

weitere Folgen

Empfang

Digital im Berliner Kabelnetz, via Livestream, HBB-TV und Entertain TV.

Corona Virus - Hotline

 

Corona-Virus Hotline des
Bundesgesundheitsministeriums:
Tel.: (030) 34 64 65 100

 

Berliner Hotline bei
Corona-Verdacht:
Tel.: (030) 90 28 28 28

 

 

Zentrale Hotline in
Brandenburg:
Tel.: (0331) 86 83 777

 

 

Unser Partner aus der Schweiz
 

 

QS24.tv ist ein Spartensender mit einer naturheilkundlichen, komplementärmedizinischen Ausrichtung. Der familiengeführte Sender vermittelt unterschiedliche Sichtweisen in den Bereichen Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung. Dabei stehen Körper, Geist und Seele in seiner Ganzheit im Fokus. Die Themen der Sendungen sollen die herkömmliche, meist schulmedizinische Sichtweise durch die Natur- heilkunde, Komplementärmedizin, Neurowissenschaften und der biologischen Medizin ergänzen. Die Programminhalte regen zum Nachdenken an und dienen nicht nur der Unterhaltung.